Suche

«Alliance GloBâle» - für einen starken EuroAirport

Als zweitgrösster und dynamischster Wirtschaftsraum der Schweiz, ist die trinationale Region Basel auf eine optimale Erreichbarkeit für Menschen und Güter angewiesen. Dazu gehört auch ein leistungsstarker Flughafen mit einem attraktiven Angebot an Verbindungen, wie es der EuroAirport bietet. Die von Verbänden und Einzelpersonen gemeinsam lancierte Initiative «Alliance GloBâle» setzt sich für den Erhalt und die Weiterentwicklung des EuroAirports und damit für den trinationalen Wirtschafts- und Lebensraum Basel ein.


Eine optimale Erreichbarkeit und Anbindung unseres dynamischen Wirtschaftsraums stellt heute mehr denn je einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil im globalen Umfeld dar. Eine attraktive Anbindung des Standorts ist für Wachstum und Wohlstand essenziell. Die Unternehmen der trinationalen Region Basel und deren Mitarbeitende sind darauf angewiesen, internationale Ziele innerhalb einer vernünftigen Zeit zu erreichen und umgekehrt von dort erreichbar zu sein. Das gilt sowohl für geschäftliche Zwecke wie auch für den Privatbereich. Die Mobilität ist in der heutigen globalisierten Welt nicht nur ein Grundbedürfnis, sondern auch ein wesentlicher Faktor für den Wohlstand eines Landes.


Am 4. Juli 2019 hat der EuroAirport seinen 70. Geburtstag gefeiert. Als einer von drei Landesflughäfen der Schweiz und fünftgrösster Regionalflughafen Frankreichs, stellt er eine Schlüsselinfrastruktur dar, zu der wir unbedingt Sorge tragen müssen. Er befriedigt Mobilitätsbedürfnisse von über 8,5 Millionen Passagieren und ist ein unersetzbares Element in der Logistikkette.


Die Handelskammer beider Basel lanciert deshalb gemeinsam mit weiteren Verbänden sowie Vertreterinnen und Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft die Initiative «Alliance GloBâle». «Oberstes Ziel der Initiative ist der Erhalt und die Weiterentwicklung des EuroAirports als eine zentrale Verkehrsinfrastruktur unserer Region», erklärt Martin Dätwyler, Direktor Handelskammer beider Basel.


Die «Alliance GloBâle» setzt sich zum Ziel, die internationale Erreichbarkeit der Region Basel auf dem Luftweg zu ermöglichen. Im Fokus steht ein starker binationaler Flughafen. Bereits heute sind am EuroAirport 110 Betriebe niedergelassen. Mit dem Flughafen stehen knapp 26'000 Arbeitsplätze in Verbindung – 6'300 davon direkt am EuroAirport – und er erwirtschaftet schon heute eine jährliche Bruttowertschöpfung von 1,6 Milliarden Euro für unsere Region. «Der Erfolg unserer Region hängt massgeblich von guten Handelsbeziehungen mit anderen Ländern ab. Der so wichtige, auch persönliche internationale Austausch wird mit einem Flughafen unterstützt», ergänzt Martin Dätwyler, Direktor Handelskammer beider Basel. «Bei der Weiterentwicklung des EuroAirports ist uns die Nachhaltigkeit des Betriebskonzepts ebenso wichtig wie die Wettbewerbsfähigkeit des Flughafens», so Dätwyler.


Die «Alliance GloBâle» ist bereits sehr breit abgestützt und schafft eine Plattform, um der Bedeutung und den Anliegen des EuroAirports ein Gesicht zu geben. Die Unterstützer unterschreiben die Charta und setzen sich, im Rahmen ihrer Möglichkeiten, stets für den Erhalt und die Weiterentwicklung des EuroAirports


1. als binationalen Flughafen, auf Basis des Staatsvertrags von 1949,

2. mit primär kontinentalen und interkontinentalen Verbindungen zu den wichtigen Wirtschaftszentren,

3. mit nachfragegerechten Infrastrukturausbauten,

4. mit einem nachhaltigen und marktorientierten Betriebskonzept ein.

Alliance GloBâle
c/o Handelskammer beider Basel
St. Jakobs-Strasse 25
CH-4010 Basel

T +41 61 270 60 24

F +41 61 270 60 65